Minergie als Minimum.

Die Residenz bim Stedtli nimmt den Minergie-Standard als Massstab für die ganze Bauausführung. Alle Wohn- und Büroräume werden mit einer Fussbodenheizung erwärmt, die sich verbrauchsabhängig pro Wohnung und pro Einzelraum regulieren lässt. In Sachen Wärme­erzeugung setzt die Liegenschaft auf Fernwärme, die durch den «Wärmeverbund Burg» erfolgt. Dieses Vorgehen spart nicht nur Raum, sondern verhindert auch sämtliche Emissionen, die sich aus einer Heizung in der Liegenschaft selbst ergeben. So geniessen die Bewohner der Residenz bim Stedtli alle Vorteile der externen Wärme­erzeugung mit einer maximalen Versorgungs­sicherheit. 80 % der benötigten Jahreswärmemenge wird mit Holzschnitzeln der Bürgergemeinde Liestal ­erzeugt. Spitzenlasten an sehr kalten Wintertagen werden ebenso durch eine zusätzliche Ölfeuerung abgedeckt, wie ein allfälliger Notfallbetrieb.

«Es geht nichts über Behaglichkeit und Komfort in den eigenen vier Wänden.»